02.01.2013

So war Berlin
Drei faszinierende DVDs erschienen

Private Filmaufnahmen, beginnend im Jahre 1920, werfen ein faszinierende Blick auf die deutsche Hauptstadt und sind zugleich ein packendes Zeitdokument deutscher Geschichte.


Das Berlin der 30er und 40er Jahre wird wieder lebendig in den historischen Filmaufnahmen, die in Kellern und Scheunen, auf verstaubten Dachböden und in Nachlässen gefunden und für diese Dokumentation zusammengetragen wurden. Die Aufnahmen entstanden in den 30er und 40er Jahren und halten die Stadt so fest, wie die Menschen, die diese Filme drehten, Berlin damals erlebten. Es waren Besucher aus ganz Deutschland, Touristen aus dem Ausland, Teilnehmer der Olympiade und natürlich auch Berliner Bürger. Ihre Aufnahmen ergeben ein unverstelltes Kaleidoskop der Stadt; sie bilden ein buntes Filmmosaik historischer bedeutender Geschehnisse und des alltäglichen Lebens der 30er und 40er Jahre.

SO WAR BERLIN
Sprache: Deutsch, mehr (Dolby Digital 2.0); Anzahl Disks: 2; FSK: Ohne Altersbeschränkung; Studio: Polar Film + Medien GmbH; ET: 06. August 2007; Spieldauer: 52 Minuten


„Filmschätze aus Berlin“ vereint drei höchst unterschiedliche Kapitel der deutschen Hauptstadt: die 30er Jahre, die Zeit unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs und Ostberlin als Hauptstadt der DDR. Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und erleben Sie ein Berlin, das es so nicht mehr gibt.

Bestehend aus 3 Filmen:
01 Ein Tag im Juli
02 So war Berlin
03 Streiflichter Ostberlin

Durch den Vergleich der Epochen wir diese DVD etwas ganz Besondere. Längst untergegangene Epochen werden zu einem neuen Leben erweckt. Ein wichtiges Zeitdokument für die Nachwelt.


BERLINER FILMSCHÄTZE
Regisseur(e): Karl Höffkes; Sprache: Deutsch, mehr (Dolby Digital 2.0); Anzahl Disks: 1; FSK: Freigegeben ab 6 Jahren; Studio: Polar Film + Medien GmbH; ET: 22. Juni 2011; Spieldauer: 66 Minuten


Die Olympischen Spiele des Jahres 1936 nehmen in der Sportgeschichte eine besondere Position ein. Ausgetragen wurden sie vom 6. bis 16. Februar in Garmisch-Partenkirchen und vom 1. bis 16. August in Berlin und Kiel (Segelwettbewerbe). Zunächst von Boykottforderungen bedroht, erlebten sie einen Teilnehmer- und Zuschauerrekord mit zahlreichen sportlichen Höchstleistungen. In hohem Maße staatlich gefördert, wurden diese Olympischen Spiele zum bis dahin größten Sportfest der Welt. Unter den Zuschauern befanden sich auch zahlreiche Filmamateure, die im Gegensatz zu den Wochenschauen ohne besondere politische Intention nur für den privaten Gebrauch drehten.

OLYMPIA 1936
Darsteller: Emanuel Hübner; Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0); Anzahl Disks: 1; FSK: Freigegeben ab 16 Jahren; Studio: Polar Film + Medien GmbH; ET: 18. August 2011; Spieldauer: 126 Minuten