30.07.2014

Wenige Wochen vor dem Start der photokina verzeichnen die Veranstalter der weltweit wichtigsten Messe der internationalen Foto- und Imagingbranche einen großen Zuspruch seitens der ausstellenden Unternehmen. Bereits im Vorfeld der photokina steht Köln mit der „photokina: köln fotografiert!“ ganz im Zeichen des Bildes.


2014 legt „photokina: köln fotografiert!“ neue Schwerpunkte. Neben mehreren Workshops zum Thema Portraitfotografie bildet der Themenbereich „Natur in der Stadt“ viele neue Möglichkeiten für tolle Motive. Ganz neu dabei sind drei Kurse zum Thema „Film“. Neben „Actioncams ausreizen – präsentiert von Garmin“ werden auch Freunde der digitalen Spiegelreflexkamera dazu eingeladen unter professioneller Leitung Filmmaterial zu produzieren und anschließend zu bearbeiten. Sollten Teilnehmer über keine eigene digitale Spiegel-reflexkamera verfügen, besteht die Möglichkeit der Ausleihe beim Veranstalter.

Trotz der altbewährten Workshops können sich auch „Wiederholungs-täter“ auf zahlreiche neue Themen freuen. So locken u.a. faszinierende„ (Ein-)Blicke ins Weltall“, eine fotografische Entdeckungstour „Auf den Spuren von August Sander“ und erstmals auch für Erwachsene eine „Foto-Safari“ durch den Kölner Zoo. Allen Frühaufstehern empfehlen wir den Natur-Fotoworkshop „Zwischen Sonnenaufgang und Frühnebel“ in der Wahner Heide. Wer Köln und seine Häfen einmal aus einer anderen Perspektive erleben will, für den bietet „Die große Hafenrundfahrt“ auf der MS RheinCargo zahlreiche Motive. Auch ganz neu im Programm, speziell für alle Freunde der analogen Fotografie: „Arbeiten wie die alten Meister–präsentiert von ILFORD PHOTO“. Die beiden Workshops Entfesseltes Blitzen“ Frühaufstehern empfehlen wir den Natur-Fotoworkshop „Zwischen Sonnenaufgang und Frühnebel“ in der Wahner Heide.

Wer Köln und seine Häfen einmal aus einer anderen Perspektive erleben will, für den bietet „Die große Hafenrundfahrt“ auf der MS RheinCargo zahlreiche Motive. Auch ganz neu im Programm, speziell für alle Freunde der analogen Fotografie: „Arbeiten wie die alten Meister–präsentiert von ILFORD PHOTO“. Die beiden Workshops Entfesseltes Blitzen“ und „People Shoot on Location“ werden vom Kooperationspartner von „photokina: köln fotografiert!“ Calumet Photographic mit Equipment ausgestattet und bieten so die Möglichkeit die Profi-Technik einmal selbst auszuprobieren. Die Fotos können im Anschluss für private Zwecke genutzt werden.

Auch für Kinder und Jugendliche gibt es ein umfangreiches Mitmach-Programm: So verspricht der Fotoworkshop „Brandheiße Bilder“ bei der Kölner Feuerwehr ein unvergessliches Fotoabenteuer für die Zielgruppe der 8-12 Jährigen, während bei der bei der „Tierfotografie im Stadtwald“ die Bewohner des Lindenthaler Tierparks vor die Kamera gelockt werden. Für die Altersgruppe ab 12 Jahren werden u.a. die Themen „Lightpainting“ und „Animation–wir drehen einen Trickfilm!“ angeboten. Damit der Nachwuchs sich fotografisch optimal betätigen kann, werden für alle Teilnehmer Leihkameras der Fa. Canon zur Verfügung gestellt. Die Teilnahmekosten für die Workshops bewegen sich alle bei unter 20,- Euro im Kinder- und Jugendprogramm; die Ticketpreise für Erwachsene beginnen ab 59,- Euro.

Neben Workshops und Fototouren laden auch zahlreiche Special Events und ein Fotoshooting zum Mitmachen ein. Freuen Sie sich u.a. auf den 1. Kölner Fotomarathon (Startgebühr € 8,- Information und Anmeldung unter koelner- fotomarathon.de), eine Greifvogelshow auf dem Dach des Kölner Schokoladenmuseums am 13./14.09.2014 und ein großes Abschlussevent am photokina-Samstag am 20.09.2014 in der Kuppel des „Weltstadthauses“ von Stararchitekt Renzo Piano. Alle Beiträge werden dort in schöner Umgebung präsentiert. Zudem sind in Kölner Institutionen und Hotels hochkarätige Fotoaus-stellungen zu sehen, darunter Werke international renommierter Fotografen.

„photokina: köln fotografiert! 2014“ wird von dem Schweizer Unternehmen Ifolor AG präsentiert. Auch die Fa.Nikon, Hersteller zahlreicher Imaging-Artikel, unterstützt in 2014 „photokina: köln fotografiert!“ als Co-Sponsor.

Alle Veranstaltungshighlights sowie die Möglichkeit zur Buchung findet man unter koelnfotografiert.de.. Der Programmfolder zu „photokina: köln fotografiert!“ ist ab Mitte Juli 2014 bei allen Veranstaltungspartnern (u.a. Globetrotter, Peek & Cloppenburg, den kooperierenden Hotels), dem Fotofachhandel und an zentralen Punkten in der Kölner Innenstadt kostenfrei erhältlich.

ZUM THEMA
„photokina: köln fotografiert!" flankiert die photokina, die vom 16. bis 21. September 2014 wieder ihre Tore für Imaging-Profis und begeisterte Fotoenthusiasten aus aller Welt öffnet. Schirmherr dieses besonderen Mitmach-Events ist der Oberbürgermeister der Stadt Köln, Jürgen Roters.

Bereits in 2008, 2010 und 2012 haben sich unzählige Menschen von „köln fotografiert!“ begeistern lassen und den photokina-Monat September genutzt, um mit der Kamera ihre Stadt zu entdecken. 2014 ist es wie der soweit: in ganz Köln dreht sich alles um das Thema „Bild und Fotografie“ und jeder kann dabei sein - egal ob Jung oder Alt, ob Anfänger oder Könner.

Trendorientierte Fotoworkshops an tollen Locations, Ausstellungen, Fotoshootings und Special Events mit schönen Motiven lassen keine Wünsche offen. Ein eigenes Kinder-und Jugendprogramm verspricht auch für den Nachwuchs unvergessliche Fotoabenteuer.

Information, Anmeldung und Buchung:

photokina.de

koelnfotografiert.de

koelner-fotomarathon.de


Fotomarathon erstmalig in Köln.
Anlässlich der photokina 2014 findet am 6. September 2014 in Köln erstmals ein Fotomarathon statt, der in Zukunft jedes Jahr angeboten werden soll. Angefangen in Berlin 1998, wuchs die Zahl der Fotomarathons in Deutschland vor allem in den 2010er Jahren beständig an. Fotomarathon-Veranstaltungen z.B. in Berlin, Hamburg, Leipzig und anderen Städten ziehen inzwischen zum Teil Hunderte von Teilnehmern an. Die Organisatoren aus der Fotografie- und Kreativszene sind über Online-Foren eng miteinander vernetzt und nehmen gegenseitig an den Veranstaltungen teil. Auch international finden in vielen Städten weltweit Fotomarathons statt, so u.a. in Wien, Mailand, Kopenhagen, Sydney, Toronto etc.. Die Fotomarathon-Community sieht sich einer gemeinsamen Philosophie verpflichtet, die auf Unabhängigkeit und Non-profit-Ausrichtung setzt, und den Teilnehmer in den Mittelpunkt stellt.

Ein Fotomarathon ist ein Fotowettbewerb unter erschwerten Bedingungen. Die Teilnehmer sind aufgefordert, zu einem Oberthema Aufgaben nach eigenem Ermessen kreativ mit der Digitalkamera umzusetzen. Die besondere Herausforderung dabei ist, dass die Aufgaben erst beim Start des Fotomarathons bekannt gegeben werden und in einem festen Zeitfenster in der vorgegebenen Reihenfolge mit jeweils einem Bild abgearbeitet werden müssen. Auch dürfen die Bilder nicht bearbeitet werden. In Köln heißt es „acht Fotos in sechs Stunden“, wobei die Themenausgabe in zwei Blöcken erfolgen wird und die Teilnehmer sich zur „Halbzeit“ an einer Stempelstation einfinden müssen. Die Teilnahme am Fotomarathon steht allen Interessierten offen; das Anmeldeverfahren läuft. Die Startgebühr beträgt € 8,- darin enthalten sind die Teilnahme-unterlagen und die Einladung zum gemeinschaftlichen Ausklang am Veranstaltungsabend.

Fotos: © Koelnmesse