07.01.2015

Die Tauchkugel „Tesseract“, die Bakerman in Auftrag gegeben hatte, kommt nun zum Einsatz. Nachdem alle wichtigen Hauptpersonen sich an Bord befinden, beginnt nun endlich die Jagd nach dem Leviathan. Auch Cesar Suarez befindet sich in der Kapsel, welcher telepathisch mit dem Leviathan verbunden ist und somit als Navigator agiert. Bakerman scheint an alles gedacht zu haben, doch zwischen Theorie und Praxis liegt meistens eine tief Kluft.


INHALT
Die bereits manische Jagd nach dem Leviathan und dessen mirakulöser Energie stachelt Bakerman zu immer neuen Höchstleistungen an. Glücklicher-weise haben Joyce und Larry ihm den letzten kristallenen Flakon aus dem Trudeau-Archiv besorgt, welcher mit der Kraft von Ila al Khalf gefüllt werden kann. Doch Larry empfängt eine Nachricht von dem reichen Dorgan Fink. Dieser meint, er sei der einzige, welcher die Kraft von Ila al Khalf richtig nutzen kann, um gegen die Fahlen zu bestehen. Darum soll Larry ihm den Flakon nach erfolgreicher Mission überbringen. Auch das Medium Cesar Suarez hat Probleme mit der richtigen Differenzierung, denn seine telepathischen Kräfte sprechen nicht nur auf die Rufe des Leviathans an. Auch die Tauchkuppel, welche auf Basis des Wissens „von der anderen Seite“ konstruiert wurde, hat ein eigenes Bewusstsein, auf das er empfindlich reagiert.

MEINE MEINUNG
Die Jagd nach dem Leviathan hat sich ja bereits in den letzten Folgen immer wieder angekündigt. Auch bei dieser Folge glaubt man nicht so recht daran, dass Bakerman dieses Ungetüm diesmal aufspüren kann. Und diese Vermutung ist durchaus zutreffend! Während die Folge mit dem Schicksal eines Tauchers beginnt, so wird der Rest für eine ausführliche Jagdschilderung gebraucht. Die Enge in dem Unterseegefährt und die Unberechenbarkeit des Mediums Tiefsee halten diese Folge jedoch immerzu unterschwellig spannend, auch wenn man rückblickend nicht viel über diese Folge erzählen kann. Zusätzlich zu der unheimlichen Atmosphäre sorgt dass leitende Medium Cesar Suarez, welches nicht so zuverlässig ist wie geplant, für weiteres Unbehagen. So bleibt es bis zum Ende aufregend, bis die Crew etwas auf dem Grund entdeckt. Doch diese Entdeckung wird erst in der nächsten Folge thematisiert.

Text: Jörn Szardenings
Foto: Decision Products


Gabriel Burns (44)
Die Ewige Nacht der See
Laufzeit ca. 54 Min. / 1 CD
Mystery-Hörspiel / Preis: 7,99 €

Sprecher: Uve Teschner,
Jürgen Kluckert, Ernst Meincke,
Bianca Krahl, Björn Schalla, u.v.m.
Drehbuch: Andreas Gloge &
Volker Sassenberg
Regie: Volker Sassenberg
Produktion: Volker Sassenberg und Decision Products 2014
Label: Decision Products (Sony Music)