13.07.2017

1789


© Alamode Film MartineFranck MagnumPhotos

„1789“ ist die packende und kontroverse Dokumentation um das Stück „1789" des Theatre du Soleil at La Cartoucherie de Vincennes aus dem Jahre 1974. Am Jahrestag des Sturms auf die Bastille erscheint dieses zeitgeschichtliche Dokument des französischen Films der 70er Jahre auf DVD.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



1789
F 1974 / Alamode Film
: 14. Juli 2017
Regie: Ariane Mnouchkine
Darsteller: Le Théâtre du Soleil

Bonusmaterial:
Trailer; Interviews mit Ariane Mnouchkine und Darsteller

 

 

 

 

 


Paris, 1791: Gaukler spielen die wichtigsten Ereignisse der vergangenen beiden Revolutionsjahre nach. Sie demonstrieren, wie die Hoffnungen des Volkes enttäuscht und die Aristokratie des Adels durch die Aristokratie der Reichen ersetzt wurde...

Am 14. Juli 2017, dem Jahrestag des Sturms auf die Bastille erscheint mit „1789“ ein bedeutendes und kontroverses Denkmal des französischen Kinos der 1970er Jahre erstmals auf DVD. Dieser einzigartige und sehr spezielle Film lässt den Zuschauer so intensiv wie nie die Wirren der Französischen Revolution in einer meisterhaften Inszenierung des Théâtre du Soleil, unter der Regie der großen Ariane Mnouchkine, erleben. Die franzo¨sische Theater- und Filmregisseurin ist Mitbegründerin des alternativen Theaterkollektivs Théâtre du Soleil und eine Künstlerin par excellence. Das Théâtre du Soleil entstand 1964 und existiert bis heute, es versteht sich als politisch aktives und gesellschaftskritisches Theater – ein Schauspiel ohne Grenzen, das sich immer wieder neu erfindet und nun erstmals auf DVD zu sehen ist.


© Alamode Film MartineFranck MagnumPhotos

Nach seinem Erscheinen im Jahre 1974 wurde „1789“ rasch zu einem Kultfilm in Frankreich. Das liegt mit Sicherheit an der speziellen und extravaganten Inszenierung. Aber auch an den zeitlosen Themen wie Unterdrückung, Gerechtigkeit und Freiheit, die mit der Französischen Revolution keineswegs ad Acta gelegt wurden. Die Ereignisse von 1789 sind bis auf den heutigen Tag Gegenstand hitziger Diskussionen. Doch jenseits aller politischen und historischen Debatten machen diese Inszenierung und der Film deutlich, dass Revolutionen bestehende Machtverhältnisse verändern können, die Mechanismen der Unterdrückung jedoch bleiben. Die Herrschaft des Adels wird durch die Herrschaft des Geldes abgelöst. Die Unterdrückung der Massen bleibt bestehen. Doch zugleich erzählt dieser Film von der Macht des menschlichen Freiheitswillens.