21.03.2018

Tanz Tanz Tanz
DIE ZIPFELBUBEN


© Gabor Richter

Die Zipfelbuben haben sich in den letzten Jahren erfolgreich als Partyband etabliert. Das musikalische Repertoire der dreiköpfigen Band besteht zum großen Teil aus volkstümlichen Schlagern. Nun erscheint mit „Tanz Tanz Tanz“ ihr viertes Studioalbum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





DIE ZIPFELBUBEN
Tanz Tanz Tanz

Telamega / Warner
: 16.03.2018

 

 

 

 


Nachdem sie im zurückliegenden Sommer mit ihrer erfolgreichen Comeback-Single „Nimm die Beine in die Hand“ für geschäftige Dancefloors im ganzen Land gesorgt haben, dürften Die Zipfelbuben mit ihrem vierten Studioalbum an diesen Erfolg anschließen: „Tanz Tanz Tanz“ ist der schwungvollste und ganz klar tanzbarste Startschuss in den nächsten Frühling in Sachen volkstümlicher Schlager. Diese drei stets gut aufgelegten Spaß-Garanten haben die Dinge schon häufiger gleich dreifach beim Namen genannt, damit auch bloß keiner die Gaudi verpasst. Das neue Album der drei Zipfelbuben knüpft jeder Hinsicht an den erfolgreichen Top-10-Vorgänger „Party, Party, Party“ an. Dass sie die etwas längere Verschnaufpause seit dem Vorgänger dazu genutzt haben, ihren unverkennbaren Vollgas- und Gute-Laune-Sound noch unwiderstehlicher zu machen, haben sie schon mit dem Single-Vorboten „Nimm die Beine in die Hand“ bewiesen. „An alle Muffel, Rumsteher und Früh-nach-Hause-Geher“, an die „Kneifer, die Neider und Tanzflächen-Vermeider“ richteten sie sich mit dem Song, in dem bereits das Motto des neuen Albums zu hören war: „tanz, tanz, tanz!“ Die zweite Singleauskopplung "Normal kann jeder" räumt ordentlich mit dem grauen Alltagstrott auf und richtet sich dabei an die "Spinner" und "ganz großen Kinder", die in jedem von uns stecken. Der ohrwurmverdächtige Song knüpft dabei nahtlos durchtanzbar an den Singlevorgänger an.


© Gabor Richter

Dass die Jungs aus Berlin sich im Genre auskennen, beweisen sie augenzwinkernd in ihrer Schlager-Geschichtsstunde, die da heißt „Wir sind Schlager“. Das Trio zitiert darin ausnahmslos alle Klassiker der letzten Jahrzehnte: Von „Ein bisschen Frieden“ bis zum „Bett im Kornfeld“, von „Atemlos“ bis hin zum „Griechischen Wein“ und zurück...

Gegründet vor 12 Jahren, wechselten Die Zipfelbuben direkt auf die Überholspur: Schon im Jahr 2006, nachdem das Trio mit „Kedeng, Kedeng!“ sensationell die Single-Charts überrollt und bei Florian Silbereisen & Co. gleich reihenweise für ausgelassene Stimmung gesorgt hatte. Dabei war das für Timo Schulz, Florian Flesch und Dirk Ostermann erst der Auftakt, denn 2009 sollten die Band gleich reihenweise in den Hitlisten auftauchen: Ihr Top-10-Hit „Hier im Dschungel“ war offizieller Soundtrack zur vierten Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“, und auch ihre 2011 veröffentlichte Single „Jetzt wird es heiß“ untermalte die Nachfolger-Staffel. Zwischenzeitlich wurde das Trio sogar für den ECHO in der Kategorie „Volkstümliche Musik“ nominiert! Ihr zweites Album „Party, Party, Party“ hatte zu dem Zeitpunkt schon längst Platz 7 der deutschen Charts erstürmt und auch in Österreich parallel die Top-15 gesichert.