28.03.2018

100 Yen Love


© 2014 TOEI VIDEO COMPANY, LTD

Die 32-jährige Ichiko kann man getrost als Looser bezeichnen: Ohne Job und Motivation fliegt sie nach einem Streit aus dem Elternhaus und fängt im 100 Yen Store an, dem japanischen ‚1 Euro Shop‘. Der Laden ist ein Panoptikum der krudesten Gestalten und ein Sammelsurium von Verlierern – vor und hinter der Ladentheke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





100 YEN LOVE

JP 2014 | Kazé
Vorpremiere: 06. April 2018
Regie: Masaharu Take
Darsteller: Sakura Andô, Hirofumi Arai, Yôzaburô Itô


Großes Gewinnspiel

Zur Vorpremiere am 8. April verlosen wir:
2x 2 Kinokarten

Einfach eine EMail an wildgewinnspiel@gmail.com
mit dem Stichwort YEN, inkl. Namen und Adresse. Einsendeschluss ist der 29. März 2018.

Eine Bar-Auszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ausgeschlossen

 

 

 

 


Bisher war das Leben der 32-jährigen Ichiko (Sakura Ando) eine einzige Katastrophe: Sie lebte in den Tag hinein, hatte keinen Job und wohnte noch bei ihren Eltern. Doch nach einem großen Streit zieht sie in einer Nacht- und Nebelaktion aus und sucht sich einen Job bei einem 100 Yen Store (dem japanischen Äquivalent zu einem 1-Euro-Laden). Dort trifft sie auf zahlreiche skurrile Gestalten und andere Verlierer, lernt aber auch Yuji Kano (Hirofumi Arai) kennen – einen jungen Boxer, in den sie sich verliebt und mit dem sie auszugehen beginnt. Die Beziehung verläuft zwar nicht wie erhofft, jedoch kommt Ichiko dadurch immerhin zu mehr Selbstvertrauen und sie beginnt selbst mit dem Boxen. Ihr großes Ziel: einen Sparringkampf gewinnen und endlich selbst einmal ein Sieger sein...


© 2014 TOEI VIDEO COMPANY, LTD

Hauptdarstellerin Sakura ANDO vollzieht in ihrer Rolle als Ichiko eine bemerkenswerte Wandlung von einer menschenscheuen Einzelgängerin zur schlagfertigen Amateurboxerin, die ihrem Leben eine Richtung zu geben versucht: kreativ, natürlich und absolut glaubwürdig. „100 Yen Love“ von Regisseur Masaharu Take war der Japanische Beitrag für den Academy Award „Oscar“ 2015.

Der Film ist weit entfernt von der der klassischen Story, wo sich ein typischer Verlierer aufrafft und sich den Weg nach Oben erkämpft. Ichiko ist für diese Art von Story einfach keine typische Filmheldin. Davon ist sie weit entfernt. Aber das soll sie auch gar nicht sein. Regisseur Masaharu Take geht den unkonventionellen Weg und wird dafür belohnt. „100 Yen Love“ punktet mit einer interessanten Handlung und einer nicht ganz alltäglichen Hauptdarstellerin und bietet zudem spannende und manchmal auf kuriose Einblicke in die japanische Alltagskultur.

„100 Yen Love“ feiert am 06. April 2018 Vorpremiere.
Tickets und alle teilnehmenden Kinos gibt es hier.