11.04.2018

A Quiet Place


© Paramount Pictures Germany

Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben. Nur Wenigen gelang es, der Bedrohung zu entkommen und zu überleben. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





A QUIET PLACE

USA 2018 | Paramount Pictures Germany
Start: 12. April 2018
Regie: John Krasinski
Darsteller: John Krasinski, Emily Blunt,
Millicent Simmonds

 

 


Nichts ist mehr so wie früher, seit die Erde von mysteriösen, tödlichen Aliens überrannt wurde, denen Kugeln und Bomben nichts anhaben. Die Kreaturen sind außerdem deswegen so gefährlich, weil sie durch die leisesten Geräusche angelockt werden. Nur wenige Menschen wurden bisher nicht von den Monstern getötet – zu den Überlebenden gehört die Familie von Lee Abbott (John Krasinski). Er hat sich, seiner Frau Evelyn (Emily Blunt) und den drei Kindern Reagan, Marcus und Beau (Millicent Simmonds, Noah Jupe, Cade Woodward) die ganz wichtige Regel auferlegt, bloß keine Geräusche zu machen! Am 89. Tag der Invasion ist die Familie, die sich nur durch Zeichensprache verständigt, im verlassenen New York unterwegs. Beau entdeckt in einem Laden ein batteriebetriebenes Spielzeug-Weltraumshuttle. Der Papa verbietet, dass Beau den Fund behält, aber der Junge nimmt das geräuschvolle Spielzeug dennoch mit nach draußen...


© Paramount Pictures Germany

John Krasinski („Away We Go – Auf nach Irgendwo“) präsentiert mit „A quiet Place“ einen mehr als spannenden Thriller, der mit einer überraschenden Handlung aufwartet. Dabei belässt es Krasinski nicht mit dem Regiesessel, sondern beweist sich bei dieser Produktion gleich noch als Drehbuchautor und Hauptdarsteller. Ihm zur Seite steht mit Emily Blunt („Der Teufel trägt Prada“, „Edge of Tomorrow) eine überzeugend agierende Schauspielerin, die in diesem Film ihr ganzes Können an den Tag legen kann. Der Film lebt von seiner spannenden Ausgangsprämisse, die im weiteren Verlauf konsequent und kompromisslos durchgezogen wird. Bis in die letzten kleinen Details folgt der Film dieser Idee. Das bedrückende Gefühl der allgegenwärtigen Gefahr greift schnell auf die Zuschauer über. Die Monster können jederzeit zuschlagen. Niemand ist je sicher, auch wenn sich nahezu lautlos verhält. Und doch kommen auch in diesem Ausnahmezustand die ganz alltäglichen Probleme nicht zu kurz. Es gilt in all dem Wahnsinn ein einigermaßen normales Familienleben zu führen. All diese Handlungsstränge vereint der der Film zu einer nervenaufreibenden Mischung, die keinen Kinobesucher unberührt lassen sollte.