FILM

Startseite > Film > DVD & Blu-ray | 07.05.2020

DVD & BLU-RAY
Knives Out - Mord ist Familiensache

Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Der unterhaltsame Whodunit-Krimi à la Agatha Christie erscheint nun auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray und ist digital erhältlich.

von Richard-Heinrich Tarenz


© LEONINE

Nachdem der Familienpatriarch und Krimiautor Harlan Thrombey (Christopher Plummer) an seinem 85. Geburtstag ermordet wurde, entwickelt sich seine Geburtstagsparty zu einem Mystery Dinner. Die anwesenden Verwandten wollen natürlich nichts mitbekommen haben, werden aber dennoch von den beiden Detectives Benoit Blanc (Daniel Craig) und Lieutenant Elliott (Lakeith Stanfield) festgehalten, bis der Täter gefunden ist. Das passt den Gästen wie Ransom Drysdale (Chris Evans) und seinen Eltern Linda (Jamie Lee Curtis) und Richard Drysdale (Don Johnson) überhaupt nicht. Obwohl sich Thrombeys Partygesellschaft alles andere als kooperativ zeigt, kommt es im Laufe des Abends zu einigen überraschenden Wendungen und die Lage spitzt sich immer weiter zu. Die ermittelnden Beamten müssen sich durch ein verworrenes Netz aus Intrigen, Lügen und falschen Fährten kämpfen, um den mysteriösen Tod aufzuklären…


© LEONINE

„Knives Out - Mord ist Familiensache“ von Regisseur Rian Johnson („Star Wars 8“), der nun auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray erscheint und digital erhältlich ist, ist eine gelungene Mischung aus Thriller und Komödie mit einer sehenswerten Ansammlung von Stars. Der Film macht großen Spaß und ist spannend bis zur letzten Minute. Regisseur Rian Johnson beweist nach seinem kontroversen Beitrag zur „Star Wars“ – Filmreihe, dass er immer dann brillant ist, wenn er genügend Freiheiten hat und nicht in ein starres Gerüst eingezwängt wird. Bei der Handlung von „Knives Out - Mord ist Familiensache“ kommt einem sehr schnell das Whodunit-Krimi-Genre à la Agatha Christie in den Sinn.

Benannt ist das Genre nach der phonetisch geschriebenen Frage „Who done it?“ – „Wer hats getan?“ Klassische Whodunits weisen in Literatur und Film markante Merkmale auf. Am Anfang steht zumeist ein Mord. Oder ein Todesfall, der nach und nach als Mord erkannt wird. Das Setting ist begrenzt auf einen zentralen Ort, an dem sich fast die komplette Handlung abspielt. Es gibt eine begrenzte Anzahl Verdächtiger, die in einer Verbindung zum Opfer standen. Und zuletzt eine Klärung des Falles vor allen Beteiligten, am Ende wird der Mörder entlarvt. Bis dahin bestimmen meist viele Finten und überraschende Wendungen das kammerspielartige Geschehen.


© LEONINE

Doch anders als die werkgetreu in Szene gesetzten Verfilmungen von Kenneth Branagh, überführt Rian Johnson ihren Geist in einen originellen modernen Film. Das Ergebnis macht so viel Spaß wie kaum ein anderer Film im vergangenen Jahr. Zu Beginn des Films ist alles ganz klassisch. Die einzelnen Familienmitglieder werden zu sich und ihrer Verbindung zum Toten befragt, der Ablauf der Geburtstagsfeier wird konstruiert. Der geübte Zuschauer wird in dieser Phase so manch feinen Hinweis finden und spüren, dass dieser Film kein klassischer Krimi ist. Im weiteren Verlauf entwickelt sich in kurzer Abfolge eine unglaubliche Dynamik zwischen den Aussagen der Verdächtigen. Dabei sind die Dialoge kurz, knapp und intelligent formuliert. Und gerade wenn der Zuschauer denkt der Fall ist geklärt, folgt eine Wendung auf die nächste.


USA 2019 | LEONINE | : 06. Mai 2020 (FSK 12)
R: Rian Johnson | D: Daniel Craig, Chris Evans, Jamie Lee Curtis, Toni Collette,
Don Johnson, Michael Shannon, Ana de Armas, Christopher Plummer


 

AGB | IMPRESSUM