KULTUR

Startseite > Kultur > Medien | 25.09.2019

MEDIEN
Film Festival Cologne

Vom 10. Bis 17. Oktober 2019 findet das Film Festival Cologne statt. Das beliebte Publikumsfestival präsentiert auch in diesem Jahr weltweite Trends und herausragende Arbeiten aus dem Bereich des audiovisuellen Erzählens.


© Sky UK Ltd. All rights reserved Home Box Office, Inc.

Wenn am 10. Oktober 2019 das Film Festival Cologne im Rahmen einer feierlichen Eröffnung mit der französischen Komödie „Deerskin“ startet, steht die Domstadt am Rhein für acht Tage im Mittelpunkt der Film- und Fernsehwelt. Damit schreitet das Film Festival Cologne kraftvoll weiter auf seinem Weg hin zu einem international beachteten Filmfestival. Dabei startete das Festival 1991 unter dem Namen Cologne Conference und entwickelte sich rasch zum weltweit publikumsstärksten Fernseh-Festival. 2016 erfolgte dann die Umbenennung in Film Festival Cologne und ein weiterer Schritt hin zu größerer internationaler Bedeutung. Untrennbar mit dem Aufstieg dieses Festivals sind die Namen Dr. Martina Richter (Direktorin) und Johannes Hensen (Programmleiter).

Filmfestivals gibt es seit den 1930er Jahren. Großer Bekanntheit rühmen sich die Festivals in Berlin, Cannes, Locarno, Venedig und Montreal, die allesamt sogenannte A-Festivals sind und an der Spitze der Nahrungskette stehen. Filmfestivals unterliegen immer auch kontroverser Diskussionen, da dort nicht nur aktuelle Filmproduktionen gezeigt werden, sondern es eine Jury zeichnet zudem ausgewählte Filme und Beteiligte mit Preisen aus. Nirgendwo sonst wird das Spannungsfeld zwischen Kommerz und Kunst so klar erkennbar wie auf Filmfestivals.


© ANNAPURNA PICTURES LLC. All Rights Reserved

Das Filmfestival Cologne, ehemals Cologne Conference, hat es stets sehr gut verstanden, diesen scheinbaren Widerspruch aufzulösen. Das Festival war stets Schauplatz von innovativen und erfolgreichen Fernsehserien, als auch von experimentellen Filmen und Formaten, die sich an ein interessiertes Fachpublikum richten. Diese enorme künstlerische Vielfalt spiegelt sich in den Festivalreihen wider. Da gibt es die etablierte und beliebte Reihe TOP TEN TV, wo die besten internationalen Produktionen gezeigt werden. Mit Spannung erwartet wird PERFECT LIFE, das vielversprechende spanische Serienhighlight. In BEST OF CINEMA FICTION werden herausragende fiktionale Kinofilme aus aller Welt gezeigt. Namhafte Regisseure, wie Kantemir Balagov und Quentin Dupieux, werden ihre neuen Werke vorstellen. In der Festivalreihe BEST OF CINEMA DOCUMENTARY werden herausragende Dokumentarfilme aus aller Welt präsentiert. Dabei reicht die thematische Bandbreite vom Syrien-Krieg über Satanisten bis hin zu den katastrophalen Folgen der Ein-Kind-Politik Chinas.

Ein Höhepunkt der ganz besonderen Art ist die Festival LOOK, die visuell und formal außergewöhnliche Beiträge zeigt. Mit diesen mutigen, teils avantgardistischen audiovisuellen Erfahrungen, bezieht das Film Festival deutlich Stellung gegen inhaltliche Langeweile und Ideenlosigkeit und öffnet zugleich das Fenster in die kreative Zukunft des Films. In der Reihe MADE IN NRW werden schließlich „NRW-Produktionen mit großer Strahlkraft und künstlerischer Qualität“ gezeigt.Mit diesen interessanten und qualitativ sehr hochwertigen Festivalreihen kann sich das Film Festival Cologne erhobenen Hauptes im nationalen wie internationalen Festivalkalender behaupten.


© Flare Film

NNeben der Festivalreihen, die ihren Abschluss in einer glanzvollen Preisverleihung im Kölner E-Werk finden, gibt es in diesem Jahr in Köln zahlreiche SPECIAL SCREENINGS, wo sich die Branche sehr vielfältig präsentiert. Doch damit nicht genug. 2019 feiert das Film Festival Cologne das NRW-Beneluxjahr mit hochwertigen Filmen, zeigt im Rahmen von CELEBRATE KOREAN CINEMA einen Querschnitt durch 100 Jahre koreanischen Film und ehrt Nicolas Winding Refn, dem diesjährigen Preisträger des Filmpreis Köln, mit einer umfassenden Werkschau.

Was wäre ein Filmfestival ohne eine feierliche Preisverleihung und glamouröse Preisträgerinnen und Preisträger. Den renommierten Filmpreis Köln, dotiert mit 25.000 Euro, erhält in diesem Jahr Nicolas Winding Refn, der mit modernen Klassikern wie „The Neon Demon“, „Driver“ und „Bronson“ berühmt wurde. Er gehört zu den Wettbewerbsreihen TOP TEN TV und BEST OF CINEMA DOCUMENTARY, der INTERNATIONAL ACTORS AWARD und der FILMPREIS NRW verliehen.

Das Film Festival Cologne zeichnet sich durch den Umstand aus, dass es ein Publikumsfestival ist. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann hier alle Informationen rund um das Festival erhalten und sich einen Festivalpass oder Tickets für die einzelnen Vorführungen und Veranstaltungen sichern.



AGB | IMPRESSUM